CdB-Lehrerausbildung: BMZ-Förderung erreicht, zweite Gruppe hat begonnen

Mpango Primary School

  • Bildung für Kinder und Jugendliche in Malawi, einem der ärmsten Länder der Welt.
  • Seriöse, effiziente und transparente Arbeit.
  • Seit fast 30 Jahren Förderung von mehr als 20 Schulen, über zweihundert Aushilfslehrern, und vielen tausend Schülern!

 

NEUESTE NACHRICHTEN:

Ausbau der Lehrerausbildung mit Hilfe des BMZ – die erste Gruppe unserer Studenten hat bereits vier der fünf Module absolviert, die zweite Gruppe hat begonnen!

Nachdem unser erstes Modul zur Lehrerausbildung erfolgreich verlaufen ist hatten wir die Hoffnung, schnell von Seite der Behörden grünes Licht für eine Anerkennung der Ausbildung zu bekommen, denn es gab von 2011 bis 2015 ein staatliches Fernstudium mit Präsenzblöcken („ODL“), dessen Prüfungsstruktur wir adaptieren wollen.
Inzwischen hat unser Partner, das Loudon Teacher Training Center, die Genehmigung des Ministeriums, die Teilnehmer offiziell in die Ausbildung aufzunehmen und an den Prüfungen teilnehmen zu lassen. Darüber hinaus wird das Training seit August 2016 vom BMZ gefördert! Im Herbst diesen Jahres können unsere ersten Absolventen gefeiert werden, ein Jahr darauf werden es bereits 200 sein… Mehr Informationen.

Bautätigkeit

In 2016 hatten wir zwei neue Schulgebäude in Angriff genommen. Neu hinzu kam die Schule der Gemeinde Mzgola. Hier standen bislang 5 Klassenzimmer zur Verfügung, der nächste Schulblock wurde mit Mitteln von CdB gebaut. In 2017 werden wir hier vsl. noch einen Materialraum mit finanzieren, da bisher ein recht großer Raum genutzt wird, der sich ebenfalls als Klassenzimmer eignen würde. Mit dann acht Klassenzimmern wäre die Schule dann komplett.

– Als neues Projekt starteten wir eine Kooperation bei der Lukalazi Primary School, vor den Toren von Mzuzu. Zusammen mit unserem deutschen Kooperationspartner – der Malawihilfe Gelnhausen, unterstützten wir vor Ort die Lukalazi Development Foundation (LDF), und trugen das Rektorenhaus zum Erfolg des Gesamtprojekts bei. Die Schule wurde im November 2016 mit den ersten beiden Klassen eröffnet, zwei weitere folgen zeitnah. Das Rektorenhaus wird ebenfalls in Kürze fertig werden.

– Weiter vorantreiben wollen wir die bereits letztes Jahr unterstützte Schule in Mawende. Vier Klassenzimmer wurden dort letztes Jahr mit unserer Hilfe erbaut, dieses Jahr kam ein weiterer Schulblock in Eigenregie hinzu, in 2017 sollen mehrere Lehrerhäuser hinzukommen, ein weiterer Schulblock, Latrinen und evtl. ein Brunnen. Des weiteren sollen die bisher recht einfachen Gebäude ertüchtigt werden, mit einem vernünftigen Boden und Schutz gegen Sturmschäden.

– Ebenfalls weiter gefördert werden soll die Schule in Nambo. Hier existieren sechs Klassenzimmer, die beiden größten Jahrgangsstufen – mit etwa 150 Schüler je Klasse! – werden im Freien unterrichtet. Zusammen mit der Christian-Liebig-Stiftung sollen ein bis zwei weitere Schulblocks gebaut werden, um diese Klassen dann auch teilen zu können.

Ausblick 2017:
Ein neuartiges Projekt, das sich in der Vorplanungsphase befindet, zielt auf die Reduzierung von Teenager-Schwangerschaften, vor allem an Secondary Schools. Aus verschiedenen Gründen, die noch einer differenzierten Analyse bedürfen, ist dieses Thema in Malawi sehr gravierend – an manchen Schulen gibt es über dreissig Schwangerschaften pro Jahr!
Auch wenn einige Mädchen den Einstieg in die Schule nach einer Unterbrechung wieder schaffen – häufig gelingt dies nicht! Da die Secondary School kostenpflichtig ist, bedeutet das für die Familie einen großen Verlust, und da es sich um die besseren Schülerinnen handelt, ein ebensolchen für das Land.
Während es viele Projekte gibt, die über Aufklärung und stärken der Widerstandsfähigkeit (Resilience) der Mädchen arbeiten, planen wir eine Kooperation mit solchen Projekten, aber mit einem komplementären Ansatz: Über die Analyse der Lebensumstände, das Verbessern der wohnlichen Situation, dem Etablieren einer Vertrauensperson, idealerweise aus einem geografisch naheliegenden Projekt zur Frauengesundheit o.ä., sollen die Gefährdungssituationen so weit wie möglich reduziert werden. Evtl. kann auch Notfallprostitution verhindert werden, indem kleine Taschengelder an die Bedürftigsten ausgezahlt werden. Obwohl der Fokus hier auf den Mädchen läge, sollen die Jungen dabei aber nicht vergessen werden.
Erste Kontakte mit Organisationen in Malawi sind für dieses Projekt bereits geknüpft, nun kommt es darauf an, finanzielle Unterstützung aus Deutschland zu finden, und dann ein tragfähiges Konzept zu entwickeln.

Jour Fixe
Unser Jour Fixe findet am zweiten Dienstag im Monat statt, der nächste also am 14. Februar 2017, wie immer um 19.15 im „Eine Welt-Haus“ in der Schwanthaler Str. 80.

Interessierte sind herzlich eingeladen!

SPENDE

CHANCEN DURCH BILDUNG e.V. hat seit 1988 die Jugend Malawis durch den Bau von mehr als 20 Schulen (hauptsächlich Grundschulen), die Ausbildung von Lehrpersonal und durch die Vergabe von Stipendien fördern können.

Spenden sind wichtig!
Wir erhalten Förderung von vielen Seiten, aber in fast allen Fällen wird von den Stifungen und anderen Partnern ein Eigenanteil gefordert, und häufig müssen wir in Vorleistung gehen, damit Projekte überhaupt starten können. Verzögerungen von ein paar Monaten, bis ein Antrag geschrieben ist und dann auch das Genehmigungsverfahren durchlaufen hat, können Projekte schon im Ansatz scheitern lassen. Deshalb brauchen wir Sie! Helfen Sie uns, Jugendlichen in Malawi neue Perspektiven zu eröffnen!

Spendenkonto Chancen durch Bildung e.V.
IBAN DE96 7015 0000 0021 2469 70

BIC SSKMDEMM

oder über das Spendenportal:spendenportalBenötigen Sie eine Spendenquittung? Bitte hier anfordern.

Für jede Spende übernimmt CHANCEN DURCH BILDUNG die Verpflichtung, sie effektiv und verantwortungsbewusst für die Projektarbeit einzusetzen.

MITMACHEN?!
Wir suchen dringend Unterstützung bei einzelnen Projekten – Mithilfe ist jederzeit willkommen!

Einfach zum Jour Fixe kommen – jeden zweiten Dienstag im Monat um 19.15 Uhr im Eine Welt-Haus, Schwanthaler Str. 80, München.

Oder Mail an info <at> chancendurchbildung.de.
Oder anrufen: 089 – 2621 4015.

Children for a better world Christian Liebig-Stiftung Stiftung Sternstunden des Bayerischen Rundfunks